Aktuell

Verein
Die Recken zur Porta
Der Vorstand
Unser Angebot
Wo man uns trifft
Termine
Bastelstunden
Burgfest Vlotho
Museumshof Rahden
Galerie
Recken WM

Mitglieder
Reckenbuch

Geschichtliches
Burgen unserer Region
Sagen unserer Region

Kontakt
Mitmachen
Trefft uns auf Facebook
Impressum

In Gedenken
In Memoriam

 



Frankenburg in Todtenmann

Etwa 10 km von der Weserbrücke in Rintel entfernt liegt die Frankenburg, eine Kleindynastenburg. Sie wurde auf der "langen Wand" in Todtenmann gebaut.

Die Hauptburg bestand aus einem Wohnhaus, einer Kapelle und einem kleinen, viereckigen Turm. Sie mißt 40m im Durchmesser und hat eine ovale Form. Es scheint, daß die etwas größere Vorburg noch nicht ganz fertig gestellt war als sie zerstört wurde, da es keine Ringmauer gab. Komisch ist auch, daß der Burgfried, der normal in der Hauptburg steht, in der nordöstlichsten Ecke der Vorburg sich abzeichnet.

Archäologen fanden heraus, daß sie um 1000 herum gebaut wurde. Die Wahl des Platzes ist wohl nur aus Sicherheitsgründen erfolgt, da es in der Nähe weder eine Verkehrsstraße zu kontollieren, noch irgend einen anderen Grund gab. Dies gibt den Eindruck, daß die Herren, die hier gebaut und gehaust haben, über ihre beschränkte Eigenständigkeit nicht hinaus gekommen sind. Die Burg wurde schon bald nach 1100 zerstört. Es wird vermutet, daß die Nachbarn (die Schaumburger Grafen oder die Grafen von Roden) die Burg in Brand setzten. Die Gründer verschwanden, ohne eine Spur ihres Namens hinterlassen zu haben. Heute sieht man nur noch die Grundriße von der Burg.

Andreas Büsching, PW den 27.02.99